Forgotten Password

Transformation
Von Blog

TELEDATA IT transformiert sich zum mitarbeitergeführten Unternehmen

Wer unsere letzten Blogbeiträge gelesen hat, der weiß inzwischen, dass sich die TELEDATA IT in den vergangenen Monaten auf die Reise zu einem zukunftsorientierten Unternehmen ohne klassische Hierarchien aufgemacht hat. Auch die Worte „Zukunftskonferenz“ und „Katalysatoren“ dürften aufmerksamen Lesern nicht mehr fremd sein… Heute möchten wir euch gerne über die erste Zeit NACH der Zukunftskonferenz berichten. Welche Konsequenzen haben sich durch die Ansage unserer Chefs, dass sie künftig keine Entscheidungen mehr alleine treffen wollen, ergeben? Wie werden Entscheidungen dann künftig überhaupt getroffen und was machen eigentlich die „Katalysatoren“?

Euphorie und Zweifel nach der Zukunftskonferenz

Wir wollen ehrlich sein: Nach unserer Zukunftskonferenz im Frühjahr 2019 waren nicht alle Kollegen gleichermaßen euphorisch. Klar – die Mehrheit war sich von Anfang an einig: Wir werden diese Chance beim Schopfe packen, uns intern neu sortieren und Großes bewegen. Doch es gab auch kritische Stimmen… bis hin zu Kündigungen. Was war hier das Problem?! Zitat: „Ohne Ansage der Chefs und bei Einbeziehung aller in Entscheidungen, sitzen wir doch alle nur noch in Abstimmungsrunden und keiner macht die Arbeit…“. Puuuh – ganz schön harte Worte. Berechtigt? Nicht wirklich! Denn einmal mehr wurde klar, dass die gesamte TELEDATA IT Familie einfach nur der Wahnsinn ist. Ein gewaltiger Ruck ging durch die Belegschaft. Auf die erste interne Stellenausschreibung gab es Unterstützungsangebote aus ALLEN Teams, verschiedenste Themen wurden transparent dargestellt und konnten somit neu organisiert werden und einige Kollegen nutzten direkt die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung. Wow! Wir sind uns einig: Vor unserer Transformation wäre dies so niemals möglich gewesen.

Gemeinsam finden wir für alles eine Lösung

Die Bedenken, die am Anfang dieses Beitrags erwähnt wurden, dass bei der Einbeziehung aller endlose Diskussionen entstehen würden, möchten wir nun gerne noch einmal aufgreifen und an einem ganz speziellen Beispiel das Gegenteil erläutern.

Aufgrund eines stark wachsenden Geschäftszweigs, musste die Büroaufteilung in unserem Fellbacher Headquarter neu organisiert werden und einige Kollegen sollten einen neuen Arbeitsplatz bekommen. Vor einiger Zeit noch, hätten sich die Chefs zusammengesetzt und eine Lösung vorgegeben. Nun allerdings sollte alle betroffenen Mitarbeiter einbezogen werden. Und wer bitte hätte das gedacht?! Innerhalb von nur zwei Abstimmungsrunden konnte man sich einigen und jeder ist mit der neuen Aufteilung glücklich.

Und was hat es nun mit den Katalysatoren auf sich?

Direkt im Anschluss an die Zukunftskonferenz fanden sich zwölf Kollegen, die sich zu sogenannte Betriebskatalysatoren ausbilden lassen wollten. Doch was genau ist deren Aufgabe? Unsere Katalysatoren treffen sich in regelmäßigen Abständen zum allgemeinen Austausch. Sie haben einen genauen Blick auf die Firma und unterstützen stets dabei, Prozesse im Sinne des Unternehmens zu realisieren. Darüber hinaus fungieren sie als Moderatoren und helfen so bei Themen struktureller Art oder bei der Klärung von Konflikten. Wir alle sind froh und dankbar, so tolle Katalysatoren in unseren Reihen zu haben :-)!

Bis Ende letzten Jahres lief also alles genau nach Plan! Und dann stand auch schon das Jahr 2020 – eigentlich ein ganz besonderes für uns, denn die TELEDATA IT gibt es nun schon seit 25 Jahren. Im Januar planten wir noch die Feierlichkeiten: tolle Aktionen für Kunden, eine Party für Kollegen und Partner. Doch dann kam Corona… Ob uns das zurückgeworfen hat und wie wir als Team mit der neuen Situation umgehen – dazu mehr im nächsten Blogbeitrag.